Samstag, 07 Dezember 2019

Tierkommunikation 

Petra Rueter

 

 

Sterbebegleitung

Ein sehr schwieriges und trauriges Thema, an das man am liebsten überhaupt nicht denken möchte.

Sein geliebtes Tier irgendwann gehen lassen zu müssen, ist ein sehr sensibler und emotionaler Weg. Gerne möchte ich euch beiden in dieser schweren Zeit belgleiten.

Tiere haben ein anderes Verständnis vom Sterben und eine andere Einstellung zum Tod als wir Menschen. Er gehört für sie genauso zum Leben, wie die Geburt.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wundervoll und hilfreich eine Tierkommunikation in diesem Moment des Übergangs sein kann. Dein geliebter Freund hat die Möglichkeit Wünsche, bezüglich seiner Fürsorge und Unterstützung zu äußern und es können noch wichtige Botschaften ausgetauscht und übermittelt werden. So kannst du alle Entscheidungen mit deinem Tiergefährten gemeinsam treffen.

 

Regenbogentiere

Für uns Menschen, die zurückbleiben hinterlässt unser geliebter Freund eine riesengroße Lücke, eine Leere und eine tiefe Trauer, die wir nicht in Worte fassen können.

Wie gerne würde man noch einmal Kontakt aufnehmen, einfach fragen wie es dem geliebten Freund jetzt geht, was er macht, wie sieht es dort aus, wo er jetzt gerade ist…

Gespräche mit verstorbenen Tieren sind möglich und oftmals für die Menschen ein schönes und erfüllendes Erlebnis

Regenbogentiergespräche sind mir eine besondere Herzensangelegenheit, weil ich immer wieder merke, wie wichtig diese Gespräche für Mensch und Tier sind.